Radeln satt: Der 21. AOK-Radwandertag findet am Sonntag, 7. August 2016 , in Lingen statt.
Foto: Carsten van Bevern
Neben diesem City-Bike von 2Rad Korth gibt es bei der Tombola ein iPad mit NOZ-Zeitungsabo, AOK-Sporttaschen und LWT-Gutscheine zu gewinnen.Foto: Carsten van Bevern
Lingen. Eine Radtour gefällig? Die Möglichkeit besteht am kommenden Sonntag, 7. August, beim 21. AOK-Radwandertag. Acht geführte Touren stehen zur Auswahl. Eine Rad- und E-Bike-Ausstellung, Angebote für die ganze Familie und eine Tombola runden den Tag ab. Alles ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Zwischen 20 und 150 Kilometer führen die ausgesuchten Routen durch die Region - darunter Touren für Mountain- und E-Biker, Rennradler sowie eine cruiser-geeignete Tour speziell für Familien. Vorhergesagt wird dabei ideales Radlerwetter: Aktuell gehen die Meteorologen am Sonntag von zehn Prozent Regenwahrscheinlichkeit und Temperaturen von 21 bis 25 Grad aus.

Um 13 Uhr wird AOK-Regionaldirektor Horst Hillmer zusammen mit einem Vertreter des Bürgermeisterbüros den Startschuss geben. Damit alle Radler um 17 Uhr rechtzeitig zur großen Tombola zurück sind, beginnt die Rennradtour bereits um 8 und die 70-Kilometer-Tour um 10 Uhr. Begleitet werden alle Touren von erfahrenen Ehrenamtlichen.

Präsentiert wird der Tag mit von Lingen Wirtschaft und Tourismus (LWT) und der Lingener Tagespost. Auf dem Marktplatz erwartet Teilnehmer und Besucher ab Sonntagmittag ein umfangreiches Rahmenprogramm unter anderem mit mehreren Infoständen zum Thema Radfahren, dem Kreissportbund und vielen Mitmachmöglichkeiten für Groß und Klein. Zudem treten die Tanzschule Ludmilla Grimke und der Fanfarenzug Damaschke auf. Ein Höhepunkt für alle Freizeit- und Sportradler liefert die Firma Korth mit einer Fahrradausstellung. „Dabei können zum Beispiel auch E-Bikes direkt vor Ort getestet werden“,erklärte Andreas Korth bei der Übergabe des Hauptpreises für die Tombola - einem ebenso farbenfrohen wie hochwertigem City-Bike. Zu gewinnen gibt es zudemein iPad mit Zeitungsabo von der NOZ und je zwei AOK-Sporttaschen LWT-Gutscheine. Teilnehmende AOK-Mitglieder erhalten über ihr Bonusheft eine Gutschrift über zehn Euro. Aktive Radler werden zudem kostenlos mit Müsliriegeln und Getränken versorgt.
LT. 01. Aug. 2016
vb/pm Lingen. Gleich acht Touren zwischen 20 und 150 Kilometern Länge werden beim 21. AOK-Radwandertag am 7. August angeboten - darunter auch Touren für Mountainbiker, E-Biker, Rennradler sowie eine für Cruiser geeignete Tour speziell für Familien. Präsentiert wird der Tag mit umfangreichem Rahmenprogramm von Lingen Wirtschaft und Tourismus (LWT) und der Lingener Tagespost.

Sommerzeit - Radelzeit. Zur schönsten Zeit des Jahres findet in Lingen 21. AOK - Radwandertag statt: Am 7. August wird der Marktplatz zum Ausgangs- und Endpunkt von gleich acht unterschiedlichen Radtouren zwischen 20 und 150 Kilometern Länge. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung nicht erforderlich.

„Wir möchten alle Bürger zu einem rundum bewegten Sonntag motivieren - der Gesundheit zuliebe“, wirbt die Organisatorin und Pressesprecherin der AOK Emsland/Grafschaft Bentheim Petra Menger für die Aktion unter der Schirmherrschaft vom Lingener Oberbürgermeister Dieter Krone. Um 13 Uhr wird der AOK-Regionaldirektor Horst Hillmer zusammen mit einem Vertreter des Bürgermeisterbüros den offiziellen Startschuss geben. Damit alle aktiven Radler um 17 Uhr rechtzeitig zur großen Tombola zurück sind, beginnt die längste Tour - die Rennradtour - bereits um 8 Uhr und die 70-Kilometer-Tour um 10 Uhr. Begleitet werden alle Touren von erfahrenen Ehrenamtlichen.

Tombola für Teilnehmer

„Eine Stunde Radfahren verbrennt je nach Intensität 600 bis 800 Kalorien“, erklärte Menger. Bei tausend Teilnehmern sollten einige Millionen Kalorien zusammenkommen. Menger bedankte sich vor allem beim Team vom Lingener Bauhof für die logistische Unterstützung, den Tourenbegleitern, die zum Teil seit über 20 Jahren dabei sind und der Gastronomie rund um den Marktplatz, die den aktiven Radlern Sonderkonditionen für die Verpflegung nach der Fahrt bietet. Die AOK versorgt in Zusammenarbeit mit den Lebensmittelmärkten Dohle die aktiven Radler zudem kostenlos mit Müsliriegeln und Getränken.

Alle Teilnehmer erhalten am Pausenpunkt ein Tombolalos - zu gewinnen gibt es ein Fahrrad von der Firma Korth, ein Ipad mit Zeitungsabo von der NOZ, zwei Sporttaschen von der AOK und zwei Gutscheine vom LWT.
Rahmenprogramm

In Lingens guter Stube selbst findet den ganzen Nachmittag über ein Rahmenprogramm unter anderem mit mehreren Infoständen zum Thema Radfahren, dem Kreissportbund und vielen Mitmachmöglichkeiten für Groß und Klein statt. Zudem treten die Tanzschule Ludmilla Grimke und der Fanfarenzug Damaschke auf. Ein Höhepunkt für alle Freizeit- und Sportradler liefert die Firma Korth mit einer Fahrradausstellung. Korth übernimmt zudem den Reparaturservice für die Tour-Teilnehmer und eine Reifendruck-Messstation. Denn mit zu wenig Luft radelt es sich nicht so gut - auch nicht beim Radwandertag.   
LT. vom 06.08.2016
Lingen. Etwas für die Gesundheit tun, einen Ausflug mit der Familie oder einfach die Freude an Bewegung - am Sonntag haben sich vom Lingener Marktplatz aus zahlreiche Fahrradbegeisterte auf eine Radtour begeben.
Bei der Aktion, veranstaltet von der AOK Gesundheitskasse, der LWT (Lingen Wirtschaft und Tourismus GmbH) und der Lingener Tagespost war für jeden etwas dabei, Ob Distanzen von 20, 30 oder 40 Kilometern oder auch über 70 und 150 Kilometer , die entsprechend früher gestartet wurden. Erstmals wurde auch eine Cruiser-geeignete Tour für Familien angeboten. Bei guten Wetterbedingungen nutzten in diesem Jahr 672 Radfahrer aller Altersgruppen die Möglichkeit, an den begleiteten Fahrten teilzunehmen. Das waren noch 13 mehr als im vergangenen Jahr. „Damit hatten wir das größte Teilnehmerfeld bei einem kostenfreien Radtourangebot in Norddeutschland,“ sagte Petra Menger, die bei der AOK zuständig ist für die Öffentlichkeitsarbeit.

Als um kurz nach 13 Uhr der Startschuss für die letzten Touren durch den Ersten Bürgermeister Heinz Tellmann fiel, hatten die Rennradfahrer, die bereits um 8 Uhr aufgebrochen waren, nach 150 Kilometern schon wieder den Marktplatz erreicht.
Weil einige Mitglieder des RSC Lohne zurzeit in Frankreich sind, waren in diesem Jahr nur knapp 40 Fahrer am Start. „Keine Panne, kein Regen nur ständig der Wind von vorn,“ fiel die Bilanz für die von Bernd Klus geleiteten Tour insgesamt doch recht positiv aus.

Ebenfalls gut zufrieden waren die Teilnehmer der 70-Kilometer-Strecke. Ute Hoppe aus Lingen war besonders begeistert von der Route, die in diesem Jahr in die Grafschaft führte. „Der Weg war nahezu autofrei und durch die Hecken an den Seiten waren wir auch vor dem Wind gut geschützt,“ so ihr Fazit.
Große Tombola

Bei der abschließenden Verlosung gewann Volker Reich-Enneken den Hauptpreis, ein Fahrrad, gestiftet von Zweirad Korth aus Lingen. Da er nach der 30-Kilometer-Tour bereits den Heimweg angetreten hatte, nahm sein Vater Heinz Enneken den Preis entgegen. Ein Ipad ging an Wilhelm Wilberding. Jeweils eine Sporttasche und zwei Eintrittskarten für das Spiel von Hannover 96 gegen St. Pauli gewannen Alfons Rickhoff und Stefan Keve. „Alle Preise wurden gestiftet,“ betonte Petra Menger mit einem herzlichen Dank an die Sponsoren.

Bis es allerdings soweit war, dass die siebenjährige Marie und ihr neunjähriger Bruder Leonard die Gewinner die Gewinner ermitteln durften, konnten sich Besucher des Marktplatzes am Stand der AOK informieren oder an einem Luftballonwettbewerb teilnehmen, bei dem als erster Preis ein LWT-Gutschein im Wert von 100 Euro zu gewinnen ist.

Eine Auswahl an E-Bikes präsentierte Zweirad Korth und für die musikalische Unterhaltung sorgte der Fanfarenzug Damaschke.  
LT vom 07.08.2016